Schuppenflechte auf der Kopfhaut?


So unterstützt du deine Kunden

Viele Menschen freuen sich auf den Friseurbesuch. Wer jedoch an einer Hauterkrankung wie Schuppenflechte leidet, muss sich mitunter überwinden: Sichtbare Hautentzündungen und Schuppen sorgen für Schamgefühle. Der Lebensalltag leidet. Umso wertvoller ist das vertrauensvolle Gespräch zwischen dir und deinem Kunden.

Rund zwei Millionen Menschen in Deutschland leben mit Schuppenflechte (medizinisch Psoriasis). Bei mehr als der Hälfte von ihnen treten die entzündeten Hautstellen auch an der Kopfhaut auf.

Für Betroffene bedeutet die nicht ansteckende, aber dauerhafte (chronische) Erkrankung: Abfällige Blicke im Schwimmbad oder auf der Arbeit und zahlreiche Einschränkungen im Lebensalltag.

Auch wenn ihre Sorgen unbegründet sind: Der Gang zum Friseur fällt vielen Menschen mit Schuppenflechte am Kopf nicht leicht.

Wie du Schuppenflechte erkennst

Neben anderen Arealen der Körperoberfläche bilden sich oft auch auf der Kopfhaut scharf begrenzte, entzündlich-rote Flecken mit aufgelagerten silbrigen Schuppen.

Die Schuppenflechte überschreitet oftmals die Stirnhaargrenze sowie die seitlichen Haargrenzen und kann im Nacken auftreten. Abfallende Schuppen verteilen sich in den Haaren und fallen auf die Schultern. Einige Patienten haben Haarausfall.

So unterstützt du betroffene Kunden

Die gute Nachricht lautet: Als Friseur kannst du betroffene Kunden unterstützen – mit Fingerspitzengefühl und Tipps zu Kopfhaut- und Haarpflege:

  1. Einstiegsgespräch: Fallen dir Hautirritationen auf, frage deinen Kunden, welche Probleme er mit seiner Kopfhaut hat. Das kann der Einstieg in ein vertrauensvolles Gespräch sein.
  2. Pflege-Tipps: Empfehle deinem Kunden möglichst Pflegeprodukte, die nicht austrocknend sind.
  3. Achtung beim Haare färben: Kläre Kunden mit Kopfhaut-Schuppenflechte darüber auf, dass Haarfärbungen und Dauerwellen die Haut reizen und einen Krankheitsschub auslösen können. Wenn Färben trotzdem gewünscht ist: In Absprache mit den Hautarzt sollten zertifizierte Naturprodukte verwendet werden. Dabei den direkten Kontakt mit der Kopfhaut vermeiden.
  4. Behandlung beim Psoriasis-Spezialisten: Rate deinem Kunden, einen Termin bei einem spezialisierten Hautarzt zu vereinbaren. Schuppenflechte lässt sich heute gut behandeln – eine weitgehend beschwerdefreie Haut ist möglich.
  5. Lebensqualität-Tipp: Fühlt sich dein Kunde in seinem Lebensalltag krankheitsbedingt stark eingeschränkt, könnte ihm ein Hinweis auf den Schweregrad-Test beim Hautarzt helfen. Viele Patienten wissen nicht, dass eine geminderte Lebensqualität Auswirkungen auf die Schweregradeinstufung der Erkrankung haben und damit auch neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnen kann.
  6. Dein Kundenservice: Gib betroffenen Kunden ein Infokärtchen über das sie hilfreiche Materialien und Informationen zu Schuppenflechte erhalten.

Infokärtchen für deine Kunden kannst du hier kostenlos anfordern:

0911-273 12100

Stichwort: Krasse Kopfhaut

(Medizinischer Informationsservice

Mo – Fr 8:00-18:00 Uhr)