TIGI World Release Berlin 2014

Atemberaubende Frisuren, ausdrucksstarke Designer-Stücke und die neuesten Trends der aktuellen Fashion Weeks und vieles mehr, machten den Abend der TIGI World Release 2014 zu einer grandiosen Show. Die Deutschlandpremiere im Tempodrom in Berlin, wird den internationalen Akteuren und Gästen noch für lange Zeit in Erinnerung bleiben.

Vor rund 2.000 geladenen Friseuren und Gästen aus aller Welt präsentierte das internationale TIGI-Team mit und um Gründer Anthony Mascolo eine unvergessliche Hairdressing- und Fashion-Show. Für wenige Stunden verwandelte sich das Tempodrom Berlin in einen spannungsgeladenen Tempel, in dem die talentiertesten Akteure aus aller Welt zeigten, dass der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. Dazu gehörten auch die besten Newcomer des „TIGI Inspirational Youth Programms 2014“ aus Deutschland und Österreich, die ihre Fähigkeiten erstmals auf einer großen Bühne umsetzten.

Live-Cuts 
Zum Auftakt der Show stürmten 28 extrovertiert gestylte Street-Style-Modelle begleitet von eingängigen Sounds auf die Bühne, und zeigten die brandneuen TIGI Styles der neuen Bed Head Kampagne. Eine aussagekräftige Kollektion, die den Bed Head Style perfekt mit dem „Urban Way of Life“ der Londoner Kultmarke TIGI in Verbindung bringt. Mitgestalter dieser Trends sind unter anderem Christel Lundqvist, TIGI Global Technical Director, und Nick Irwin, ebenfalls Global Director, der an diesem Abend souverän durch die Show führte und in sportlich, lässigem Look eine Coolness mitbrachte, die bezeichnend für das gesamte Show-Programm war: laut, schrill, extravagant.

Inspirational Youth
Die Nachwuchstalente bekamen die Gelegenheit, das Erlernte des diesjährigen TIGI Inspirational Youth-Programms vor dem Fachpublikum umzusetzen. On Stage erarbeiteten die zwölf jungen Stylisten mutige und klassische Stylings. Looks, die keine Frage an ihr Können offen ließen: mit voller Bühnenpräsenz, Ausdrucksstärke und fantastischen Ergebnissen. 

Fashionweek-Spirit
Im nächsten Akt lag der Fokus auf Catwalk by TIGI und faszinierendem Fashionweek-Spirit. Acht Modelle, vier Präsentationen und tolle Designs folgten nach einer kurzen Atempause und boten eine sagenhafte Symbiose von Hairstyle & Fashion. Unter der Leitung von Nick Irwin konnten so die Looks der internationalen Fashion-Week in Kombination mit den aktuellen Catwalk by TIGI Produkten in Aktion erlebt werden. Neben den vielfältigen Frisuren vervollständigte Pat Mascolo das Total Finish im Bereich Make up. 

TIGI Tales "Märchenstunde"
Der zweite Teil der TIGI-Show mit dem großen Finale unter dem Motto „Dream or Nightmare“, kündigte sich durch ein ausdrucksstarkes Video an. Weibliche Modelle in schwarzen und roten Kostümen ließen sich von männlichen Tänzern in schwarzen Raben-Kostümen umgarnen. Komplettiert wurde diese Performance durch ein in weiß gehülltes Model, das in einem überdimensionalen Himmelbett schlief und am Ende dieses Parts aufwachte und von den Tänzern vom Bett getragen wurde. Die Mischung aus Dunkelheit und weißer Klarheit und der starke Kontrast zwischen Gut und Böse wurden eindrucksvoll zelebriert und boten ein spannendes Schauspiel. 

Lust auf Farbe
Beim krönenden Finale wurde der Fokus ganz auf die erfolgreiche TIGI Coloration Copyright(c)olour gelegt. Über ein Dutzend Modelle in goldenen und schwarzen Haute Couture-Kleidern flanierten mit bunt besprenkelten Perücken über den Catwalk und machten Lust auf eine Farbveränderung im Haar. Ihre Reihen wurden nach kurzer Zeit von vielen Tänzern aufgerissen, welche die Show zu einem perfekten Abschluss brachten. Gebührend gefeiert wurde der Abend im angesagten Berliner Szeneclub Spindler & Klatt.

Instagram

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6