Brandneue Styling-Kollektion „Private Swimmingpool“:

Steinmetz-Bundy Privatsalon aus Wien setzt in der Sommersaison 2018 auf Looks voll Ausdruckskraft und intensiver Natürlichkeit

 

Die neueste Kollektion des Steinmetz-Bundy Privatsalons, am Wiener Opernring 9 gelegen, bezieht ihre Inspiration für die Sommersaison 2018 aus der Welt der Bäder, der Sommerfrische und der mondänen Badeorte des Jugendstils. Die Styling-Kollektion „Private Swimmingpool“ erhält ihre Kraft aus dem Reiz des Zusammenspiels von Momenten der Privatheit und des öffentlich-Seins. Im Fokus der Looks stehen weiche und gestufte Schnitte, deren Verbindungslinien weich ineinanderfließen und jeder Trägerin ein einfaches und unkompliziertes Styling garantieren. Die vorherrschenden Farben orientieren sich an der Farbwelt der Korallen mit ihren vielfältigen Schattierungen: Die Farbpalette ist geprägt von ausdrucksstarken Rot-Tönen, zart-kühlen Lila-Effekten sowie warmen Kupfer- und Rotgold-Nuancen – dank „Pastellization“-Technik wie mit Wasserfarben gemalt.


Credits

Copyrights der Fotos:
Steinmetz-Bundy Privatsalon / Hilde van MasPhotographie: Hilde van MasHair: Hannes SteinmetzOutfits: Ale ElsbacherMake Up: Birgit FuchsLocation: Amalienbad WienColors: WELLA  Color Fresh CreateProducts: Sebastian ProfessionalHairstyling-Equipment: ghd

Mehr Infos: 

www.steinmetz-bundy.at

www.facebook.com/steinmetz.bundy

www.instagram.com/steinmetz.bundy

Im Frühling und Sommer 2018 präsentiert sich das Haar in seiner lebendigen Bewegung und in punkto Farbe steht eine breite Palette an Schattierungen – von Rot über Gold und Kuper bis hin zu Lila-Nuancen – im Mittelpunkt. Dabei liegt der Fokus ganz auf dem harmonischen Zusammenspiel von Schnitt und Farbe: Alle Übergänge und Schattierungen im Haar sind fließend angelegt, um ein harmonisches Gesamtbild des Looks zu garantieren. Somit kommt mit der Kollektion “Private Swimmingpool“ der natürliche Charakter der Trägerin ganz intensiv zum Ausdruck, ob sie nun gerade schwimmen war und im Anschluss einen Drink auf ihrer Terrasse nimmt, eine Poolparty in der Gesellschaft von Freunden genießt, zum Essen ausgeht oder sich für ein Sommer-Event stylt. Der Betrachter spürt immer die Spannung, die sich aus entspannter Natürlichkeit, bewusstem gestylt-Sein und der Intimität der Privatheit des Looks ergibt.

„Entscheidend ist, dass das Styling ohne viel Aufwand von der Trägerin selbst umgesetzt werden kann. Das ist in der aktuellen Saison ein absolutes Muss. Das Haar soll auch luftgetrocknet wie von selbst in Form fallen und einen ausdrucksstarken, natürlichen Look ergeben, der sowohl, gestylt wirkt, aber auch ein gewisses Maß an Privatheit ausstrahlt“, erklärt Hannes Steinmetz, Geschäftsführer des Steinmetz-Bundy Privatsalons, und ergänzt: „Wer zum Beispiel Naturlocken oder gewellte Haare hat, trägt diese im heurigen Sommer auch ganz selbstbewusst. Mit dem deutlichen Trend zu Bewegung im Haar erleben auch Permanent Waves – also Dauerwellen – ein Comeback. Die Möglichkeit glattes Haar dauerhaft zu welligem oder lockigem Haar zu verwandeln ist eine großartige Chance, denn damit erleichtert sich das Selberstylen und die neuen Locken lassen sich ganz einfach Lufttrocknen. Ein absolutes Muss: Für den Prozess der Dauerwelle braucht es das Know-how des Experten und die besten Produkte- abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des eigenen Haares“, so Hannes Steinmetz. Auf aufwändiges Ausföhnen wird in der Styling-Kollektion „Private Swimmingpool“ jedenfalls bewusst verzichtet.

Intensive Farbenwelt und innovative Färbetechnik

Die vorherrschenden Farben orientieren sich ganz an der intensiven Unterwasser-Farbwelt der Korallen mit ihren schimmernden Schattierungen, geprägt von ausdrucksstarken Rot-Tönen, zart-kühlen Lila-Effekten und warmen Kupfer- und Rotgold-Nuancen. Gearbeitet wird 2018 mit einer völlig neuen, innovativen Technik, der “Pastellization”: Das Haar wird dabei schonend mit einer Farbschicht überzogen und sieht aus wie mit Wasserfarben bemalt.

Die vielfältigen Töne können den ganzen Sommer lang probiert werden, denn das Besondere an dieser Technik ist: sie funktioniert absolut haarschonend und wäscht sich nach 20 Haarwäschen von selbst wieder aus. Das unterstreicht die Individualität und die Natürlichkeit des gewählten Farbtons.

„Durch das Hervorheben der natürlichen Bewegung des Haares und die bewusste, auf ihren individuellen Charakter abgestimmte Wahl der Farbtöne verrät die Trägerin sehr viel über sich selbst und ihre Persönlichkeit. Das macht die spürbare Intimität und Natürlichkeit der Looks aus. Die Botschaft lautet: Farben sollen Spaß machen, und – ganz dem Charakter der Trägerin entsprechend – einen einzigartigen, personalisierten Ton haben“, erläutert Vanessa Steinmetz-Bundy, Geschäftsführerin des Steinmetz-Bundy Privatsalons.

Einzigartiges Setting: Die Welt der Wiener Bäder als Kulisse der „Private Swimmingpool“-Kollektion

Für die Inszenierung der Looks der Styling-Kollektion 2018 wählten Hannes Steinmetz und sein Team mit dem historischen Ambiente eines Wiener Art-Déco Schwimmbads ein ganz besonderes Setting. Dieses verbindet zeitlose Schönheit mit intensiver Modernität und starkem Ausdruck in Form und Farbe, und spiegelt so den Anspruch an die Kollektion „Private Swimmingpool“ wider. Die Wahl des Settings hat aber auch noch eine zusätzliche Komponente: Das Thema der Kollektion ist auch eine Hommage an den Ursprung des Friseurberufs: Dieser geht auf die sogenannten “Bader“ zurück, die ihre Tätigkeit – das Baden von Körper und Haaren – in Badehäusern ausübten und dort für Wohlbefinden und Schönheit sorgten. Für Hannes Steinmetz spielt dieses historische Erbe in seiner Haltung zu seinem Beruf eine große Rolle, denn er sieht sich in seiner Tätigkeit im Steinmetz-Bundy Privatsalon tagtäglich an den Ursprung seines Handwerks, das „Baden“ der Haare, erinnert. Deshalb wollte er diesen Aspekt auch in der aktuellen Styling-Kollektion zum Ausdruck bringen. Gleichzeitig fasziniert Hannes Steinmetz der private Moment des Badens, der für Wohlbefinden, Entspannung und Schönheit steht und als Thema seit jeher auch in der bildenden Kunst eine bedeutende Rolle spielt.